HOPE RISING - Kenia Projekt 2020

HOPE RISING - Kenia Projekt 2020


# Kenia-Musik-Projekt
Publish date Veröffentlicht am Donnerstag, 20. August 2020, 11:02 Uhr
HOPE RISING - Kenia Projekt 2020

Das Kenia Projekt 2020 hat stattgefunden! Das Thema dieses Jahr war „Hope Rising“, was soviel bedeutet wie: Hoffnung erhebt sich. 

In Wittenberg fand sich ein Team von ungefähr 10 Leuten zusammen, die gemeinsam mit den Verantwortlichen in Kenia ein Programm ausgearbeitet haben, das vom 3. bis zum 8. August jeden Tag online zur Verfügung stand. Daran konnten sowohl Jugendliche aus Deutschland, als auch aus Kenia teilnehmen, da es zweisprachig gestaltet wurde.
Um 10:30 Uhr am Vormittag startete der erste Livestream des Tages mit einer gemeinsamen Zeit des Lobpreises und einer Andacht zum Thema Hoffnung. Dabei wurde zum Beispiel besprochen, wie man auch in Zeiten von Krankheit, Desaster, Tod, Enttäuschung, aber auch im Alltag voller Hoffnung sein kann.
Nach dem Livestream gab es die Möglichkeit das Gehörte in einem Zoom-Meeting zu besprechen. Das ermöglichte es, persönlich ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und die übliche Kenia-Projekt-Gemeinschaft zu erleben, in dem auch Witze nicht zu kurz kamen.
Weiter ging es am Nachmittag um 15 Uhr mit einem Workshop. Jeden Tag gab es ein anderes spannendes Thema das besprochen wurde. Auch die Workshops fanden über Zoom statt und behandelten Themen zu den Fragen: Wo fang ich an, wenn ich eigene Lieder schreiben möchte? Wie kann ich andere Menschen im Lobpreis anleiten? Wie kann ich in meinem Leben meine Leidenschaft ausleben? - All das geschah natürlich mit dem Fokus auf Gott. Die wichtigste Frage war deshalb immer: Welche Gaben und Talente hat Gott mir gegeben und wie kann ich sie einsetzen, um ihm die Ehre zu geben und meine Mitmenschen zu lieben? Die Workshops waren eine große Ermutigung und oft wurde der angesetzte Zeitrahmen überschritten, weil es so viel zu lernen und teilen gab.
Der Tage endete dann um 20 Uhr mit einem weiteren Livestream, in dem der Tag mit gemeinsamen Gebet und einem kurzen Tagesrückblick abgeschlossen wurde.

Das Kenia Projekt war diese Jahr definitiv anders, nicht ganz so laut und wild wie sonst, wenn ungefähr 30 Teenager und junge Erwachsene aus zwei Kulturen drei Wochen zusammen verbringen. Trotzdem war es eine prägende und bereichernde Zeit. Sie hat vor allem gezeigt, wie wichtig Gemeinschaft ist, um im Glauben zu wachsen und sich gegenseitig zu ermutigen, auch wenn das nur online geschehen kann.

Das Highlight der Woche fand am Samstag Abend statt: das Abschlusskonzert! Das wurde ebenfalls via Livestream auf YouTube ausgestrahlt und mit viel Begeisterung aufgenommen. Das besondere daran war, dass dieses Jahr unter anderem Lieder gespielt wurden, die von den Kenia Projekt Teilnehmern selber verfasst wurden.

Abschließend lässt sich sagen, dass Gott sich nicht von äußeren Umständen abhalten lässt. Er hat junge Menschen aus Kenia und Deutschland auch in diesem Jahr zusammenkommen lassen. Gemeinsam haben sie Gott näher kennen gelernt, Gemeinschaft erlebt und gehört, was es heißt mit der Hoffnung zu leben, die der Glaube an Christus mit sich bringt.

Kommentare