61. Kunstausstellung - Barbara Schumann - Buchillustationen und grafische Arbeiten

61. Kunstausstellung - Barbara Schumann - Buchillustationen und grafische Arbeiten


# Woltersdorf: Ausstellungen in St. Michael
Veröffentlicht von Beate Trodler am Sonntag, 15. September 2019, 17:14 Uhr
© Barbara Schumann Erntedank

Die Ausstellung ist zu sehen vom 27.10.- 15.12.2019

samstags 15-17 Uhr, sonntags nach den Gottesdiensten oder nach Absprache

Barbara Schumann ist Kinderbuchillustratorin mit Leib und Seele, bekam Naturtalent fürs Zeichnen und Malen in die Wiege gelegt und arbeitet oft bis früh in den Morgen an ihrem Zeichentisch. Sie erreicht mit ihren Buchillustrationen die Herzen der Kinder, sogar bis in den Schulunterricht hinein, wenn sie die von ihr bebilderten Schulbücher benutzen. Auch die Erwachsenen haben ihre Freude an den von Barbara Schumann illustrierten Büchern.

Die seit langem in Schöneiche lebende Künstlerin wuchs in Meiningen auf, studierte an der TU Dresden und begann nach ihrem Abschluss als Diplomingenieurin in Berlin zu arbeiten. Zeitgleich absolvierte sie an der Berliner Kunsthochschule Weißensee ein Abendstudium im Fach Graphik.

Als sie Ende der 70er Jahre die Ausstellung „Für Kinder gemalt“ im Berliner Fernsehturm besuchte, war ihr schlagartig klar, dass es ihre Berufung sei, ihr künstlerisches Talent und Können für Kinder zu nutzen. Sie hängte ihr Diplom an den ersten besten Nagel und wurde Mitglied im Verband Bildender Künstler der DDR, eine Voraussetzung, um als Künstlerin freischaffend arbeiten zu können. Sie bekam auf Anhieb Aufträge für drei Berliner Verlage und für die Kinderzeitschrift „Bummi“. Jahrelang illustrierte sie erfolgreich Kinderbücher für den Altberliner Verlag Lucie Groszer, den Verlag Neues Leben und den Kinderbuchverlag. Seit der Wende arbeitet die Künstlerin vorwiegend für Schulbuchverlage in verschiedenen Bundesländern.

Was zeichnet die Illustrationen von Barbara Schumann aus? Sie sind lebendig, fröhlich, skurril und manchmal mit einem Hang zur Karikatur. Mit Zeichenstift und Farbpinsel gibt sie Haltungen und Bewegungen ihrer Figuren in typischer Weise wieder und lässt sie leicht und beschwingt über die Buchseiten eilen. Mal haben sie verschmitzt lachende   Augen, mal angstvoll blickende, mal im Schlaf geschlossene – je nach ihrem augenblicklichen Befinden. Die Figuren werden oft begleitet von allerlei Getier der Erde und der Luft.

Barbara Schumann ist eine begnadete Geschichtenerzählerin mit ihren Illustrationen, die man als Leser einfach genießen muss. Man schlägt das von ihr illustrierte Buch lächelnd zu und wird ebenso lächelnd die Ausstellung in der Woltersdorfer Kirche verlassen. ie Vernissage am Sonntag, 27. Oktober 2019, 16:00 Uhr wird musikalisch vom Woltersdorf Consort unter Leitung von Frank Müller-Brys begleitet. Beim anschließenden kleinen Büffet können wir miteinander und mit der Künstlerin ins Gespräch kommen. Fühlen Sie sich herzlichst eingeladen.

Es grüßt Sie im Namen des Kulturarbeitskreises von St. Michael Woltersdorf    

Elke Leetz