58. Kunstausstellung "DEMENSCH" - Alltagssituationen von Menschen mit Demenz“ (v. Peter Gaymann)

58. Kunstausstellung "DEMENSCH" - Alltagssituationen von Menschen mit Demenz“ (v. Peter Gaymann)


# Woltersdorf: Ausstellungen in St. Michael
Veröffentlicht von Beate Trodler am Dienstag, 9. April 2019, 18:37 Uhr

noch bis zum 24.04.2019

Durch einen glücklichen Zufall kamen das Projekt „Gemeinsam Helfen & Unterstützen“ und die Evangelische Kirche Woltersdorf zusammen. Während es der kirchlichen Kulturarbeit ein Anliegen ist, in der Passionszeit das Augenmerk auf das Leiden im Leben und in der Welt zu lenken, kommt es der Projektkoordinatorin Heike Preuß darauf an, Strategien der Hilfe und Unterstützung im Leid zu entwickeln. So entstand die Idee, alle an einen Tisch zu holen. Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. Selbsthilfe Demenz hat zu einem eigentlich leidvollen Thema die Ausstellung „Demensch“ des Cartoonisten Peter Gaymann zusammengestellt. Mit dem Runden Tisch „Gemeinsam Helfen & Unterstützen“ wurde die Ausstellung „Demensch"  am 20.03.2019 um 14 Uhr eröffnet.

Es gelingt dem Cartoonisten, das Thema Demenz in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Peter Gaymann (geb. 1950 im Breisgau) gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Cartoonisten Deutschlands. Gemeinsam mit einem Gerontologen hat er die Zeichnungen und die Ausstellungsreihe „Demensch“ entwickelt. Die Ausstellung zeigt, wie ein menschenfreundlicher Umgang mit Demenz aussehen kann. Humor kann helfen, einfühlsam mit Demenz und ihren Erscheinungsformen umzugehen. Dabei wird nicht über Menschen mit Demenz gelacht, sondern die Situationskomik dargestellt. Möglich wurde die Ausstellung durch eine Förderung der BARMER im Rahmen der Selbsthilfe. Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. widmet sich beratend und weiterbildend seit über 20 Jahren Menschen mit Demenz und deren Angehörigen. Der „Runde Tisch“ ist übrigens die 5. regelmäßige Veranstaltung des Projektes „Gemeinsam Helfen & Unterstützen“. Ziel dieses Projektes ist der Austausch von Informationen in der Region und die Bereitstellung von Angeboten, die im Alltag unterstützen und uns alle sensibel machen für das Thema Demenz. Ein Gewinn wäre es, wenn dabei neue Strukturen der Vernetzung entstehen. Es ist ein Kooperationsprojekt des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und des Landkreises Oder-Spree.

Heike Preuß
Projektkoordinatorin Gemeinsam Helfen & Unterstützen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Kalkberger Straße 10-12,
15566 Schöneiche