Neue Zeiten für Gottesdienste

Neue Zeiten für Gottesdienste


# Grünheide
Veröffentlicht am Montag, 25. Februar 2019, 00:00 Uhr
© epd; Gemeindebrief

Für unsere Gemeinden in Spreenhagen, Kagel und Grünheide sind wechselnde Gottesdienstzeiten nichts Neues. Von klassisch 10.00 Uhr über 9.30 Uhr bzw. 15.00 Uhr an Karfreitag, oder 14.00 bzw. 14.30 Uhr oder auch Abendgottesdiensten ist alles dabei. Wir leben mit unterschiedlichen Gottesdienstzeiten und sind es geübt, uns vorher zu informieren. Das ist gute Praxis. Und wir sind dankbar, dass es so funktioniert.

Im neuen gemeinsamen Pfarrsprengel läuft derzeit eine Diskussion, die Gottesdienstzeiten so zu gestalten, dass für alle diensttuenden PredigerInnen einige Dinge möglich sind:

  1. Das ein „normaler“ Gottesdienst am Sonntag zweimal gehalten werden kann.
  2. Das durch verschiedene Gottesdienstzeiten eine Vertretbarkeit im Pfarrsprengel gegeben ist und dadurch auch ein Austausch und Kennenlernen der PredigerInnen im Pfarrsprengel möglich wird.
  3. Das die Nachmittagsgottesdienste – besonderen Gottesdiensten (wie z.B. Sommergottesdienst oder Lindengottesdienst) vorbehalten bleiben und der „klassische“ Gottesdienst am Sonntagvormittag stattfindet.
  4. Jeder Pfarrer die Möglichkeit hat, einen Sonntag im Monat predigtfrei zu sein.

Die Gemeindekirchenräte unserer drei Gemeinden haben sich dafür ausgesprochen, neue Vormittagszeiten von 9.30 Uhr und 11.00 Uhr für ein Jahr auszuprobieren. Wir wollen Mitte März damit beginnen. Zugleich wollen wir die anderen Gemeinden des Pfarrsprengels ermutigen, im Laufe des Jahres ihre Zeiten auch dementsprechend zu verändern, dass eine gute Vertretbarkeit möglich wird. Ein guter und wichtiger Schritt, die Kräfte unseres Pfarrsprengels zu bündeln und weiter aufeinander zuzugehen.

Steffen Madloch